Einführung in die Pikler®--Kleinkindpädagogik

Für eine qualitätsvolle Betreuung im Krippenbereich braucht es eine von den Bedürfnissen des Säuglings und Kleinkindes ausgehende Pädagogik.

Emmi Pikler und ihre Mitarbeiterinnen haben in jahrzehntelanger wissenschaftlicher und praktischer Tätigkeit eine umfassende Frühpädagogik entwickelt. Ihre dabei gewonnenen Erkenntnisse und die jüngsten Erfahrungen der Arbeit in der Pikler-Krippe in Budapest helfen uns heute, Voraussetzungen für eine gelingende Betreuung in der Krippe zu schaffen.

 

Ausgangspunkt ist zum einen die Bedeutung beziehungsvoller Pflege für den Aufbau von Vertrauen und emotionaler Sicherheit sowie für Gelegenheiten zu sozialem Lernen, zum anderen der Stellenwert einer autonomen Bewegungsentwicklung und des freien Spiels für die Persönlichkeitsentwicklung kleiner Kinder.

 

„Die Abhängigkeit eines Kindes zu lange aufrechtzuerhalten, ist genauso gefährlich für seine körperliche wie geistige Entwicklung wie ein zu frühes Sichtrennen-Müssen. (…) Damit der Prozess der Loslösung positiv verlaufen kann, muss er den Reifungsmöglichkeiten des Kindes entsprechen.“

Myriam David

 

 

Inhalt              Ÿ

 

Selbstständige Aktivität: Autonome Bewegungsentwicklung und freies Spiel

Beziehungsvolle Pflege und soziales Lernen

Vorbereitete Umgebung, die Rolle des Erwachsenen, Kinder miteinander

 

Ziel    

              Ÿ

Den Ansatz Emmi Piklers anhand von Videos und Fotos aus dem Pikler-Institut in

Budapest und der  Pikler-SpielRaum-Arbeit in Wien kennenzulernen

Die Rolle und Aufgabe der Erzieherin in den Blick zu nehmen

Die Bedeutung beziehungsvoller Pflege zu verstehen

Pädagogische Aspekte, wie vorbereitete Umgebung, Qualität selbstständiger

Aktivität von Kindern und die Bedeutung altershomogener Gruppen zu beleuchten

 

 

Methodik  

    

Neben methodischer Vielfalt in der inhaltlichen wie praktischer Arbeit – Fotos, Videoszenen, Versuche zur Selbsterfahrung, Kleingruppen, Rollenspiele – soll den TeilnehmerInnen genügend Raum für individuelle Fragen gewährt werden.

 

 

Trainerin   

     

Frau Mag. Daniela M.I. Pichler-Bogner

Studium Germanistik/Französisch

Piklerâ- Dozentin, Piklerâ- Pädagogin, Montessori - Pädagogin

Family counsellor nach Jesper Juul

Baby-Care-Beraterin i.A.

13 Jahre Pikler-SpielRaum-Leitung (Eltern-Kind-Gruppe)

Obfrau der Pikler-Hengstenberg-Gesellschaft Österreich

Vorstandsmitglied des Pikler Verbandes Europa e.V.

                              Ÿ

Termine Herbst 2016

 

22.10.2016

8UE

23.10.2016

8UE

von 09.00 – 17.00 Uhr

16UE

1 UE= 50 Minuten

 

Seminarort                

Lugeck 1-2/2. Stock/ Top 37

1010 Wien

 

Zwischen Schwedenplatz (U4, U1) und Stephansplatz (U3, U1), sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

 

Kosten

EUR 360,00

 

 

Anmeldung per Email unter office@bildung-gestalten.at oder telefonisch 01/512 23 00

 

 

 

 

Einführung in die Pikler(Herbst)
Hier finden Sie ausführliche Informationen zu der Weiterbildung
Konzept_PIKLER_Herbst 2016.pdf
PDF-Dokument [403.3 KB]